Fünf Personen auf einer Bank vor der Stadtverwaltung Mayen

Verwaltungsfachangestellte/r

Verwaltungsfachangestellte/r

Einstellung:
jeweils zum  01.08. eines Jahres

Einstellungsvoraussetzungen:
Qualifikation der Berufsreife oder qualifizierter Sekundarabschluss I

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Verlauf der Ausbildung:

Die dreijährige Ausbildung ist in theoretische und praktische Anteile gegliedert.
Die Praxisphasen finden in verschiedenen Bereichen der Verwaltung statt, um Schritt für Schritt an Verwaltungshandeln in seinen unterschiedlichen Facetten herangeführt zu werden. Sowohl das Kennenlernen des Umgangs mit den Bürgerinnen und Bürgern als auch der Strukturen und Entscheidungswege innerhalb der Verwaltung sind maßgebliche Bestandteile des Ausbildungsalltags. Zusätzlich erfolgt die Teilnahme an Lehrgängen am Kommunalen Studieninstitut in Koblenz.

Der theoretische Unterricht findet in Blockform an der Berufsbildenden Schule in Andernach statt.
Wirtschafts- und Sozialkunde, Haushaltswesen und Beschaffung, Verwaltungsrecht, Polizei- und Ordnungsrecht und viele andere Rechtsgebiete stehen auf dem Stundenplan.

Das Entgelt während der Ausbildung beläuft sich: (Stand: April 2022)

  • im ersten Ausbildungsjahr auf 1.068,26 €
  • im zweiten Ausbildungsjahr auf 1.118,20 €
  • im dritten Ausbildungsjahr auf 1.164,02 €

Verwaltungsfachangestellte sind in allen Bereichen der Verwaltung tätig und mit unterschiedlichen Aufgaben betraut. Sie arbeiten häufig in Teams und sind diejenigen, die z.B. Führerscheine ausstellen, Zahlungsvorgänge in der Stadtkasse bearbeiten oder Wohngeldanträge entgegennehmen.

Nach gut abgeschlossener Ausbildung, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit auf Übernahme.