Besprechungstisch

Fachkraft für Abwassertechnik

Fachkraft für Abwassertechnik

Einstellungsvoraussetzungen:
Qualifizierter Sekundarabschluss I

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Struktur der Ausbildung:

Die praktische Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik findet beim Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung sowohl in der kommunalen Kläranlage, im Kanalsystem, im Labor, als auch in Büroräumen, statt. Der Beruf der Fachkraft für Abwassertechnik erfordert technisches Verständnis, verantwortungsbewusstes und sorgfältiges Verhalten, sowie chemische, physikalische und biologische Kenntnisse.
Die theoretische Ausbildung, die das entsprechende Hintergrundwissen vermittelt, erfolgt durch den Unterricht an der Berufsbildenden Schule in Neuwied.
Fachkräfte für Abwassertechnik führen verschiedene Aufgaben aus, die beispielweise die Planung und Überwachung verschiedener Abläufe im Klärwerk, die Erkennung und Behebung von Störungen und Gefährdungen, den Betrieb von Entwässerungssystemen, die Analyse von Proben von Abfällen, Abwasser und Schlamm und auch die Reinigung und Wartung von Maschinen und Kanälen umfassen. Dabei sind sowohl ökologische als auch ökonomische Faktoren zu berücksichtigen.