Luftaufnahme - Blick auf Mayen

Smart City

Mayen auf dem Weg zur Smart City

Der Landkreis Mayen-Koblenz gehört zu deutschlandweit 32 Kommunen, die in das Förderprogramm „Smart Cities – made in Germany 2020“ des Bundesinnenministeriums aufgenommen wurden. 

Es ist für den Landkreis ein Gesamtvolumen von 17,5 Millionen Euro bei einer Laufzeit von sieben Jahren vorgesehen. Unter dem Motto „MYK10 – Network in Region“ sollen mithilfe der Förderung zukunftsweisende Ziele und digitale Strategien für alle Daseinsbereiche einer smarten Region entwickelt sowie deren Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft und öffentliche Verwaltung erprobt werden. 

Die hochgestellte 10 im Projekttitel „MYK10“ seht sinnbildlich für die zehn kreisangehörigen Städte (darunter auch Mayen)  und Verbandsgemeinden, denn die kommunale Familie im Landkreis Mayen-Koblenz ist das Fundament, auf dem die smarte Region entstehen soll. 


Die gemeinsame Vision lautet:

"Durch den Einsatz und die Vernetzung innovativer, smarter Technologien, eine nachhaltige Ressourcennutzung und effizienten Verwaltung wollen wir den Landkreis Mayen-Koblenz lebenswert für Einwohner aller Generationen sowie Gäste aufstellen, um einen zukunftsfähigen Lebensraum in einer modernen, nachhaltigen und toleranten Gesellschaft zu entwickeln. Eine Heimat, die sich stetig weiterentwickelt, die Lebensqualität unter Berücksichtigung gemeinsamer Wertevorstellungen sichert, gleiche Teilhabechancen an sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Möglichkeiten zu Grunde legt und ein starkes wirtschaftliches Wachstum in unserem (ländlichen) Raum der Zukunft fördert."


Weitere Informationen liefert jetzt ein neues kurzes Video: