Mayener Wohnmobilstellplatz erweitert

Im Rahmen der Erweiterung wurden zusätzliche Stromversorgungsstationen aufgebaut, sodass insgesamt 24 Eingänge mit 12 x 165A Steckdosen genutzt werden können. Über entsprechenden Münzeinwurf können die Steckvorrichtungen aktiviert werden. Auch der Bereich um die Ver-/Entsorgungsanlage "Holiday-Clean" wurde neu gestaltet und bietet nun ausreichend Platz für alle Touristen.

Komplettiert wird der Wohnmobilstellplatz durch ein  „Bienenpavillon“ mit Informationstafeln, an welchen sich die Wohnmobilisten einen ersten Eindruck über die bienenfreundliche Stadt Mayen verschaffen können. Der Pavillon wurde auch mit einer insektenfreundlichen Dachbegrünung versehen. 

Möglich war die Erweiterung des Wohnmobilstellplatzes aufgrund verschiedener Förderungen:

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein mbH (WFG) unterstützte die Maßnahme mit einer Förderung in Höhe von 50.000 €. Außerdem schoss der Verkehrsverein im Rahmen seiner Liquidation 5.000 € zu.

Im Rahmen des LEADER-Ansatzes des Entwicklungsprogramms EULLE wurde die Erweiterung Wohnmobilstellplatz in Mayen am Viehmarkt außerdem mit 46.200 € gefördert. Als Kostenanteil der Stadt Mayen verblieben so rund 66.000 €.

„Ich freue mich sehr, dass wir dank der finanziellen Unterstützung den Wohnmobilstellplatz erweitern und so einem  touristischen Trend gerecht werden konnten. Reisen mit dem eigenen Wohnmobil wird zunehmend beliebter, hier hat sicherlich die Corona-Pandemie ihr Übriges getan. Ich bin mir aber sicher, dieser Trend wird sich fortsetzen und daher bin ich froh, dass wir nun 16 moderne Stellplätze für Wohnmobilisten in unmittelbarer Nähe zu Geschäften des täglichen Bedarfs und auch nur einen kurzen Fußweg von der Innenstadt entfernt, anbieten können“, so Oberbürgermeister Dirk Meid beim offiziellen Eröffnungstermin.

Weitere Informationen zum Wohnmobilstellplatz gibt es auch online unter https://www.mayen.de/Tourismus-und-Events/Wohnmobilstellplatz oder bei der Tourist-Information. 


(von links nach rechts

Stephan Kochems vom Bereich Tiefbau, Robert Ollig als Vertreter der gleichnamigen Baufirma, Bürgermeister Bernhard Mauel, Hans-Peter Schomisch von der WFG, Regionalmanagerin Hannah Reisten, Claudia Schick als Vertreterin des Verkehrsverein Mayen, Karl-Heinz Hoffmann als Vertreter des Fachbereiches 1 „Stadtmarketing, Kultur, Wirtschaft, Weltkulturerbe“ sowie Oberbürgermeister Dirk Meid und der Leiter des Fachbereiches 3 „Bauen, Grundstücks-und Gebäudemanagement“ Andreas Seiler.