Luftaufnahme - Blick auf Mayen
Hochwasser- und Gewässerschutzkonzept

Durch in den vergangenen Jahren entstandenen Hochwasser- und Starkregenereignisse und verbliebenen Schäden hat die Stadt Mayen im Zuge des Hochwasser- und Gewässerschutzkonzepts, wobei das Gewässerschutzkonzept als ein gemeinsames Projekt mit der VG Vordereifel, das Hochwasserschutzkonzept als Gemeinschaftsprojekt mit der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, VG Vordereifel, VG Brohltal, VG Kelberg, VG Adenau und VG Mendig anzusehen ist, das ortsansässige Ingenieurbüro IBS beauftragt.

Durch verschiedene Bürger-Workshops wurde das bisherige in Form von Ortsbegehungen Wissen vermittelt und um Anregungen sowie Mithilfe gebeten.

Die Konzepte wurden in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Forst am 26.05.2020 vorgestellt.

Ein Anliegerschreiben an den betroffenen Personen ist Anfang September 2020 erfolgt. Der Tiefbau ist dabei mit den geplanten Maßnahmen stufenweise zu beginnen.

Starkregenschutzkonzept

Durch die in den vergangenen Jahren entstandenen Starkregen ist das Ingenieurbüro Dr. Siekmann für die Erstellung des Starkregenschutzkonzepts beauftragt.

Hierfür hat das Bürger-Workshop in Alzheim und Hausen stattgefunden.

Aufgrund der aktuellen und anhaltenden Corona-Situation konnte das Bürger-Workshop in Kürrenberg nicht stattfinden.

Hochwasser- und Starkregen: Informationsmaterial für die Bürger/innen

In den nachfolgenden Link ist Informationsmaterial wie bspw. Aspekte des vorsorgenden Hochwasserschutzes, Hinweise für betroffenen Bürger und Immobilienbesitzer sowie private Hochwasservorsorge und Hochwasserbewältigung bereitgestellt.

Des Weiteren beinhaltet dieser Hochwasservorsorge an Gebäude und in der Planung. Signifikante Hochwasserschäden kommen bei Bebauung auf, weshalb hier die betroffenen Bürger/innen und alle die in der Planung sowie Umsetzung von Baumaßnahmen beteiligten Akteure informiert, um ihr Anliegen und Aufgaben Best möglichst zu bewältigen.

https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/publikationen/themen/bauen/wohnen/hochwasserschutzfibel.pdf?__blob=publicationFile&v=3

Von 2009 bis 2019 bestand das Kompetenzzentrum Hochwassermanagement und Bauvorsorge, eine Zusammenarbeit der UniWasser GmbH und des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz. Hierfür wurden zahlreiche Informationen zur Hochwasservorsorge an Gebäuden und in der Planung entwickelt, gesammelt und bereitgestellt.

Die Forschungen des Kompetenzzentrums wurden in zwei Forschungsberichten zusammengefasst, die Sie hier herunterladen können.

https://hochwassermanagement.rlp-umwelt.de/servlet/is/175640/

In der Tat kann präventiv gegen Naturereignisse Vorsorge bspw. durch eine Elementarschadenversicherung getroffen werden.

In den nachfolgenden Link ist diese Versicherung sowie Vorsorge detailliert beschrieben.

https://hochwassermanagement.rlp-umwelt.de/servlet/is/176958/