Ein Absperrgitter vor einer Baustelle

Ausbau der K 93

Ausbau der K 93 zwischen Mayen und Kottenheim und Umbau der Kreuzung K 20/K 93 in Kottenheim zu einem Kreisverkehrsplatz

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz teilt mit, dass die Fahrbahn zwischen Mayen und Kottenheim erneuert wird. Hierzu wird eine Vollsperrung ab Dienstag, dem 15. September 2020 eingerichtet. Ausgeführt wird die Maßnahme in 2 Bauabschnitten. Die geplante Bauzeit beträgt circa 1 Jahr.

Der 1. Bauabschnitt beginnt von Mayen kommend kurz hinter der August-Horch-Str. und endet vor dem Knotenpunkt mit der K 20. In diesem Teilstück wird die „Bierlingskurve“ entschärft und die Böschung stabilisiert. Des Weiteren sind umfangreiche Verlegearbeiten an einer Gashochdruckleitung der Energienetze Mittelrhein erforderlich.

Die Umleitung erfolgt über die B 262 Kottenheim. Die K 93 von Kottenheim kommend bleibt bis einschließlich dem Knotenpunkt K 20 offen. Für langsame Fahrzeuge bis 25 km/h besteht die Anbindung über die K 20 Hausen.

Im anschließenden 2. Bauabschnitt wird der Knotenpunkt der K 93 mit der K 20 zu einem Kreisverkehrsplatz mit seinen Anschlussästen umgebaut.

Die Verkehrsführung erfolgt wie im 1. Bauabschnitt über die B 262. Da die K 93 zwischen dem Knotenpunkt K 20 und dem vorhandenen Kreisel gesperrt ist, führt die Umleitung über den parallelen Friedhofsweg in die Hausener Str. Für langsame Fahrzeuge bis 25 km/h besteht eine Anbindung über die L 98 Hausen/Birkenhof und die L 113 Thür nach Kottenheim.

Ausgeführt werden die Bauarbeiten von der Firma Günter Alsdorf aus Neuwied. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme betragen rund 1,25 Mio. Euro und werden vom Kreis Mayen-Koblenz getragen. Die Baumaßnahme wird vom Land Rheinland-Pfalz mit 70 % der zuwendungsfähigen Kosten gefördert.

Der LBM Cochem-Koblenz bittet um Verständnis für die unvermeidlichen Beeinträchtigungen während der Bauzeit. Mit Fertigstellung des Projektes wird die Infrastruktur im Landkreis Mayen-Koblenz weiter systematisch verbessert.


Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz

Friedrich-Ebert-Ring 14-20

56068 Koblenz

+49 0261 3029-0

+49 0261 3029-1915

lbm@lbm.rlp.de