Containerinseln bis März geschlossen

 Wie die Kreislaufwirtschaft Myk mitteilte, bleiben die Containerinseln bis zum März geschlossen. Dies betrifft auch die Containerinsel Am Grünabfallsammelplatz, K 21 (Nordumgehung), in Mayen. In der Zwischenzeit steht der Wertstoffhof des Abfallzweckverbandes Rhein-Mosel-Eifel (AZV) an der Zentraldeponie Eiterköpfe, zwischen Plaidt und Ochtendung (L117), mit seinen vielfältigen Entsorgungsangeboten zur Verfügung.

Für die Entsorgung von unbelastetem Bauschutt und unbelastetem Erdaushub stehen im Landkreis die sogenannten Containerinseln zur Nutzung durch die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Mayen-Koblenz zur Verfügung. Entsorgt werden kann hier Bauschutt, der aus mineralischen Materialien besteht. Beispielsweise Beton, Backsteine, Ziegel, Klinkersteine und Mörtelreste, aber auch Fliesen. An der Containerinsel in Mayen kann zusätzlich Rasenschnitt und Laub abgegeben werden.

Sortenreiner Bauschutt wird wiederverwertet, beispielsweise im Straßenbau als Unterfahrdecke oder zur Hofbefestigung. Unbelasteter Erdaushub kann ebenfalls uneingeschränkt wieder eingebaut und weiter verwertet werden.

An den Containerinseln werden ab März 2020 dann wieder jeweils 1 cbm Bauschutt und bis 2 cbm Rasenschnitt und Laub pro Monat kostenfrei angenommen. Mehrmengen können das ganze Jahr über beim Wertstoffhof an der Deponie Eiterköpfe gebührenpflichtig abgegeben werden.

Gebühren, Öffnungszeiten und weitere Infos sowie finden Sie unter: www.kreislaufwirtschaft-myk.de.

 
Mayen

Partnerseiten

Stadtentwicklung
www.steg-mayen.de
 
Stadtwerke
www.stwmy.de

Kontakt

Stadt Mayen
Rathaus Rosengasse
56727 Mayen
 
Tel. +49 (0) 2651 88 0
Fax +49 (0) 2651 88 52600
E-Mail: info@mayen.de
Mayen auf Facebook