Öffentliche Auslegung der Flächennutzungsplan-Änderung für den Bereich

Öffentliche Bekanntmachung

über die öffentliche Auslegung der Flächennutzungsplan-Änderung für den Bereich "An der Hundelheck III«", Mayen und den nach Einschätzung der Stadt Mayen wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen und Informationen gemäß § 3 Abs. 2 BauGB.

I.

Beschluss

Der Stadtrat der Stadt Mayen hat in seiner Sitzung am 26.09.2019 die öffentliche Auslegung des Flächennutzungsplanentwurfes nebst Begründung beschlossen.

II.

Geltungsbereich

Plangebiet siehe Umrandung

Foto Stadt Mayen

Vervielfältigung mit Genehmigung des LVA RPf Nr. 29/87


III.

Auslegung

Der Entwurf der Flächennutzungsplan-Änderung nebst Begründung und die umweltbezogenen Stellungnahmen und Informationen liegt in der Zeit vom 4.12.2019 bis einschließlich 15.01.2020 bei der Stadtverwaltung Mayen, Rathaus, Rosengasse (3. Obergeschoss, Flur Fachbereich 3 – Stadtplanung) während der Dienststunden (montags bis donnerstags von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie freitags von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr) zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

01 Flächennutzungsplan_Änderung Bereich An der Hundelheck III →

02 Begründung FNP Änderung Bereich An der Hundelheck III →

03 Umweltbericht incl FFH Vorprüfung sowie artenschutzrechtl Potentialanalyse →

04 umweltbezogene Stellungnahme zur FNP Änderung Bereich An der Hundelheck III →

Hinweis: Die Stadtverwaltung Mayen ist in der Zeit vom 24.12.19 bis einschließlich 01.01.2020 geschlossen.


Nach § 3 Abs. 2 Satz 1 BauGB liegen folgende wesentlichen umweltbezogene Stellungnahmen zur Einsicht aus:

- Stellungnahme der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, Koblenz, Regionalstelle Gewerbeaufsicht, zum Immissionsschutz,

- Stellungnahme der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, Koblenz, Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz, zu Belangen der Oberflächenwasserbewirtschaftung und Schmutzwasserbeseitigung,

- Stellungnahme der Kreisverwaltung Mayen Koblenz, Untere Naturschutzbehörde & Untere Wasserwirtschaftsbehörde, zu Naturschutz- und Wasserwirtschaftsbelange,

- Stellungnahme der Kreisverwaltung Mayen Koblenz, Bauverwaltung, Kreisstraßen zu erschließungsmäßigen Belangen,

- Stellungnahme des Landesbetriebs Mobilität, Cochem zu erschließungsmäßigen Belange,

- Stellungnahme des Landesamtes für Geologie und Bergbau zu Bergbau/Altbergbau sowie zu Boden und Baugrund,

- Stellungnahme der Generaldirektion kulturelles Erbe, Direktion Landesarchäologie Außenstelle Koblenz, zu denkmalpflegerischen Belange,

- Stellungnahme der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz zu landwirtschaftlichen Belangen,

- Stellungnahme des Eigenbetreib Abwasser, Mayen, zur Schmutzwasserbewirtschaftung,

- Stellungnahme des Forstamtes Koblenz zu forstwirtschaftlichen Belangen,

- Stellungnahme der Deutschen Bahn AG, Frankfurt a.M. zu Bahnbelangen,

- Stellungnahme der Stadtwerke Mayen zu Belangen der Wasserversorgung und

- landesplanerische Stellungnahme der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, Untere Landesplanungsbehörde zu Belangen Naturschutzes.

Nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:

- Umweltbricht mit Aussagen zu den untersuchungsrelevanten Schutzgütern (Mensch; Tiere, Pflanzen und Landschaft; Boden; Wasser; Luft und Klima; Landschaftsbild). Hierbei erfolgt zu den unterschiedlichen Schutzgütern eine Bestandsbeschreibung und –bewertung, eine Aussage zu den zu erwartenden Ein- und Auswirkungen durch das Vorhaben, dargelegt wurden ferner die Entwicklung des Umweltzustandes bei Nichtdurchführung der Planung sowie bei Durchführung der Planung. Des Weiteren erfolgt eine Darlegung von Möglichkeiten zur Vermeidung, Minimierung, Ausgleich und Ersatz. Ferner beinhaltet der Umweltbericht eine FFH-Vorprüfung für das Vogelschutz- und FFH Gebiet sowie eine artenschutzrechtliche Potentialanalyse zur Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich »An der Hundelheck«, Mayen.

Auf Verlangen wird über den Inhalt des Entwurfs der Flächennutzungsplan-Änderung Auskunft erteilt.

Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen zum Entwurf der Flächennutzungsplan-Änderung bei vorgenannter Stelle während der Auslegungsfrist abgegeben werden können und dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Verabschiedung der Flächennutzungsplan-Änderung unberücksichtigt bleiben können.

Stadtverwaltung Mayen

Mayen, den 22.11.2019

gez. Wolfgang Treis
Oberbürgermeister


 
Mayen

Partnerseiten

Stadtentwicklung
www.steg-mayen.de
 
Stadtwerke
www.stwmy.de

Kontakt

Stadt Mayen
Rathaus Rosengasse
56727 Mayen
 
Tel. +49 (0) 2651 88 0
Fax +49 (0) 2651 88 52600
E-Mail: info@mayen.de
Mayen auf Facebook