Freundschaftskreise mit Urkunde ausgezeichnet

Mayen und Godalming haben sich um den Stiftungspreis 2017 „Die lebendigste Städtepartnerschaft“ beworben. Mit 320 Bewerbungen war das Interesse an der diesjährigen Ausschreibung wieder hoch – und der Verbindung von Mayen und Godalming gelang es leider nicht, den begehrten Stiftungspreis zu erlangen.

Für die Teilnahme wurde die Städtepartnerschaft jedoch mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Federführend haben die Vorsitzende des Deutsch-Englischen Freundschaftskreises Bettina Cornely und ihr ehemaliger Vorstandskollege Joachim Hosemann die Bewerbung bearbeitet. Unterstützt wurden sie dabei vom gesamten Vereinsvorstand und von der Stadtverwaltung Mayen. Oberbürgermeister Wolfgang Treis und Godalmings ehemaliger Bürgermeister David Hunter unterzeichneten die Bewerbung gerne offiziell.

Auch wenn es nicht zum Sieg reichte, ist sich Oberbürgermeister Treis sicher: „Städtepartnerschaften sind von je her ein wichtiges Instrument der Völkerverständigung und des gegenseitigen Kennenlernens. Die Partnerschaft von Mayen und Godalming lebt von den Freundschaften unserer Bürgerinnen und Bürger. Die Bewerbung um den Stiftungspreis war nur ein Aspekt des vielfältigen Wirkens der Freundschaftskreise auf beiden Seiten.“

Seit 1982 ist Mayen offiziell mit Godalming verbunden, der Deutsch-Englische Freundschaftskreis ist sogar noch zwei Jahre ‚älter‘.

Zu den Aktivitäten der Freundschaftskreise gehören regelmäßige Austauschprogramme sowie lokale Aktionen. Kürzlich hat der Deutsch-Englische Freundschaftskreis im Rahmen des Stein- und Burgfestes einen Stand eingerichtet. Dort konnte man sich nicht nur über die Städtepartnerschaft zwischen Mayen und Godalming und die Aktivitäten des Freundschaftskreises informieren, sondern auch britisches Gebäck, Chutneys und Marmeladen für einen guten Zweck erwerben. Außerdem gab es einen kleinen, aber feinen Flohmarkt. Der Erlös wird zu 50% an das Spendenkonto „Mayener helfen Mayenern“ und zu 50% an die soziale Organisation „GoLo“ in Godalming gehen. Unter anderem wurden auch gedrechselte Exponate verkauft, die Helmut Elschner vom Freundschaftskreis selbst hergestellt hat.

Als nächste Aktion wartet der beliebte Teenachmittag am 18. November um 15 Uhr im Alten Rathaus von Mayen, der nicht nur Vereinsmitgliedern, sondern auch allen Interessierten offen steht. Der Deutsch-Englische Freundschaftskreis freut sich auf viele Gäste.

 

 
Mayen

Partnerseiten

Stadtentwicklung
www.steg-mayen.de
 
Stadtwerke
www.stwmy.de

Kontakt

Stadt Mayen
Rathaus Rosengasse
56727 Mayen
 
Tel. +49 (0) 2651 88 0
Fax +49 (0) 2651 88 52600
E-Mail: info@mayen.de
Mayen auf Facebook