Die Bienenfreundliche Stadt Mayen informiert

Bienenfreundliche Pflanzen an den Einfallstraßen nach MayenDie Bienenbestände sind in Europa und speziell auch in Deutschland durch viele umweltrelevante Faktoren bedroht.

Mit dem Projekt "Bienenfreundliches Mayen" möchte die Stadt zukünftig die Lebensgrundlage der bestäubenden Insekten nachhaltig verbessern.

Dies kann sie natürlich nicht alleine und so sollen neben der Verwaltung auch das Fachzentrum für Bienen und Imkerei, die Stadtteile, die Landwirtschaft und letztlich die ganze Bürgerschaft mit einbezogen werden.


Bienen-App des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Per QR-Code herunterladen: Die Bienen APPDie Bienen-App des BMEL bietet ausführliche Informationen und Hintergrundwissen darüber, was zur Bienenfreundlichkeit beitragen kann,
Mit der APP kann jeder für seinen Balkon, für die Terrasse oder für den Garten Blühpflanzen aussuchen, die besonders bienenfreundlich sind.

Die App ist kostenlos im AppStore, bei GooglePlay und im Windows Phone Market erhältlich.



Hier erhalten Sie fortlaufend alle Informationen zum Projekt "Bienenfreundliche Stadt Mayen":

11.09.2018

Das Bunte Band ,,Mayen Stadt der (Wild-)Bienen``

Konzept Ein einheitliches aber auch abwechslungsreiches Konzept mit einem guten Wiedererkennungswert ist ausschlaggebend für den Erfolg eines Projektes. Zum Thema "Bienen bzw. Wildbienen" ist ein abwechslungsreicher Rundwegs durch die Stadt Mayen  mit vorerst fünf Stationen entstanden...
20.07.2018

Bienenfreundliche Stadt Mayen: Wildbienen-Rundweg soll in der Innenstadt entstehen – Sponsoren gesucht

Der aktive Schutz gegen das Bienensterben sowie die Wertschätzung für die Tiere, ohne die kein Leben auf der Erde möglich ist, haben in Mayen bekanntlich Tradition. Für das 100-jährige Jubiläum des Fachzentrums für Bienen und Imkerei (FBI) in Mayen, welches mit einem Tag der offenen Tür am 11...
11.05.2017

Sinnesgarten durch Bänke und Neupflanzung ergänzt

Im Kindergarten Rasselbande in Hausen wurde der bestehende Sinnespfad durch eine Neupflanzung ergänzt. Unter Anleitung von Gärtnermeister Wolfgang Seul und seinen drei Auszubildenden hatten die Kindergartenkinder einen riesen Spaß. Sie durften beim Pflanzen und Aufbau mithelfen...
28.04.2017

Gartenträume aus der Stadtbücherei Mayen

Jetzt ist die richtige Zeit, um den Sommer im Garten zu planen – auch wenn es nur ein Balkon oder der Blumenkasten am Fenster ist. Egal ob Naturgarten, Teich, englische Rabatten oder Wildrasen – für jeden Geschmack gibt es in der Stadtbücherei Mayen im Theodore-Dreiser-Haus am Obertor „Bilderbücher für Erwachsene“: großformatige Bände mit informativen Texten und aussagekräftigen Fotos...
26.04.2017

Nistkastenaktion der Grundschule Clemens

Seit mehr als 10 Jahren unterstützt der NABU Mayen die jährlich stattfindende Betreuung und Reinigung von Nistkästen: Auch in diesem Jahr erklärte Herr Bittner den Kindern der Grundschule Clemens die Bedeutung und Funktion von Nistgelegenheiten für Vögel...
28.03.2017

Bienenfreundlicher Ackerrandstreifen und Saumzone angelegt

In der Gemarkung Alzheim „Unter Limmental“ wurde eine Bepflanzung mit ca. 1000 heimischen, zum Teil beerentragende Gehölzen sowie 17 hochstämmigen Bäumen durchgeführt. Die Saumzone wird zusätzlich noch mit Nektar- und pollenreichen Kräutern eingesät...
08.12.2016

Kongress „Bienen in der Kulturlandschaft“: Bürgermeister Schumacher referierte über die „Bienenfreundliche Stadt Mayen“

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft führte kürzlich im Zentrum Südwest-Park in Nürnberg den dritten nationalen Kongress mit dem Thema „Bienen in der Kulturlandschaft“ durch. Die Konferenz stand unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt...
22.11.2016

Projekt“ Bienenfreundliche Stadt“ ausgezeichnet

Im Rahmen des 32. Naturschutzpreises wurden Unternehmen, Städte und Gemeinden gesucht, die sich durch praktische Naturschutzaktivitäten auszeichnen, die eine biologische Vielfalt im Siedlungsbereich fördern. „MEHR NATUR IM STADT- UND ARBEITSUMFELD” hieß deshalb das Motto des MÖBEL MARTIN Naturschutzpreises 2016...
09.11.2016

Bienenexperten tagten erneut in Mayen

Etwa 200 Imker und Bienenwissenschaftler aus ganz Europa und darüber hinaus tagten kürzlich in Mayen. Eingeladen hatten das Mayener Fachzentrum für Bienen und Imkerei des Dienstleistungszentrums ländlicher Raum und der Deutsche Imkerbund. Der Sitzungssaal des Rathauses war bis auf den letzten Platz besetzt, als Bürgermeister Rolf Schumacher die Grüße der Stadt Mayen übermittelte und die vielfältigen Aktionen der Eifelstadt zur bienenfreundlichen Gestaltung der Grünflächen vorstellte...
20.09.2016

Delegation aus Merzig besuchte „Die Stadt der Bienen“

Mayen. In diesen Tagen besuchte eine Delegation aus der Stadt Merzig rund um den Bürgermeister Marcus Hoffeld Mayen - die „Stadt der Bienen“ um sich persönlich von diesem Projekt zu überzeugen.Als erster Punkt stand ein Besuch des Fachzentrums für Bienen und Imkerei auf dem Programm...
07.07.2016

Neue bienenfreundliche Pflanzen bereichern das Stadtbild

 Nachdem Ute Ruttensperger und Reiner Koch von Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Heidelberg der Bienenstadt Mayen einen Besuch abstatteten, einigte man sich schnell auf eine Zusammenarbeit.Dank dieser Kooperation konnten die städtischen Gärtner nun verschiedene Sedum Sorten pflanzen, die im Laufe des Jahres bewertet werden sollen...
28.04.2016

Bienenparadies - Blühender Südwesten: SWR machte Station in Mayen

100.000 Blütensamentüten, 40 Städte, zwei Wochen, 100 000 Quadratmeter neuer Lebensraum für heimische Bienen: Mit diesem redaktionellen Schwerpunkt in der Nachmittags-Sendung "Kaffee oder Tee" wollte das SWR-Fernsehen den Südwesten zum Blühen bringen: Bei der Programmaktion "Bienenparadies - blühender Südwesten" schenkte der SWR den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort Saatgutmischungen, die reichlich Pollen und Blütennektar für die heimischen Bienenarten bieten...
26.04.2016

KiTa Rasselbande freut sich über Sinnesgarten

MAYEN. Vor kurzem wurde eine Umweltwoche der Stadt Mayen im Rahmen der Aktion „Saubere Stadt“ durchgeführt.Hieran hat sich auch die KiTa Rasselbande in Mayen-Hausen in Form eines Projektes beteiligt.Unter professioneller Anleitung von Gärtnermeister Wolfgang Seul und seinen Mitarbeitern wurde mit der Gestaltung eines Sinnesgartens auf dem KiTa-Gelände begonnen...
08.04.2016

Umweltaktion mit der Grundschule St. Veit: Bienenfreundliche Blumenbeete angelegt

MAYEN. Siebzehn Kinder der Grundschule St. Veit haben unter Anleitung von Gärtnermeister Wolfgang Seul und seinen Mitarbeitern zwei große Blumenbeete am städtischen Friedhof angelegt.Dabei wurde ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass man bienen- und insektenfreundliche Gewächse verwendet um damit das Projekt "Bienenfreundliches Mayen" zu unterstützen...
07.04.2016

Kindergarten Kürrenberg - Bienenfreundliche Gewächse gesetzt und ein Kräuterbeet angelegt

MAYEN. 16 Kinder des Kindergartens Kürrenberg haben unter Anleitung von Gärtnermeister Wolfgang Seul und seinen Mitarbeitern zahlreiche Sträucher gesetzt. Dabei wurde ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass man bienen- und insektenfreundliche Gewächse verwendet, denn Mayen möchte als bienenfreundliche Stadt die Lebensgrundlage der bestäubenden Insekten nachhaltig verbessern...

Landrat besucht die „Stadt der Bienen“

Mayen. Kürzlich stattete Landrat Dr. Alexander Saftig dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum – Westerwald-Osteifel einen Besuch ab. Dort informierte sich der Landrat nicht nur über die Einrichtung, die vielen Mayenerinnen und Mayener noch unter dem Namen „Imkerschule“ bekannt ist, sondern auch über das Projekt „Mayen – Stadt der Bienen“...

Bienenfreundliches Mayen - Sonderbuchbestand in der Stadtbücherei Mayen

Viele Passanten stehen bewundernd vor dem Schau-Bienenbeet am Fuße des Mayener Burgbergs – ein Paradies für Bienen und andere Nützlinge. Auch im eigenen Garten, auf der Terrasse, sogar im kleinsten Balkonkasten, kann man ohne großen Aufwand eine bunte Vielfalt anpflanzen, die Bienen, Hummeln und Insekten unterstützt und gleichzeitig den Menschen erfreut...

Mayener Honig ab sofort erhältlich

Mayen ist Stadt der Bienen – und eine kleine Erinnerung daran kann nun ab sofort auch jeder Tourist mit nach Hause nehmen. Die 250 g Gläser des Blütenhonigs sind sowohl in der Tourist-Information im Alten Rathaus auch bei der Firma „Schwindenhammer“ in der Marktstraße erhältlich...

Bienenfreundlichen Pflanzenmatten begrünen Stadtgebiet

Im Schatten von Bäumen und Sträuchern weben Bodendecker dichte grüne Teppiche: Doch Geduld ist gefragt, denn normalerweise dauert es einige Zeit, bis die Pflanzendecke zugewachsen ist. Eine schnelle Lösung bieten sogenannte Pflanzenmatten. Solche wurden auch kürzlich dank einer Spende der Mayener CDU im Mayener Stadtgebiet für die Begrünung der Baumscheiben verwendet...

„Mayen ist so bunt, weil es summt und brummt“

Mayen will bienenfreundliche Stadt werden. Darum wurden an vielen Stellen bereits bienenfreundliche Gewächse gepflanzt, so nun auch an Mayens Einfahrtsstraßen. Gärtnermeister Wolfgang Seul und sein Team der Gärtnerkolonne des Betriebshofes haben zwei bunte Farbtupfer an den Einfahrten zur Stadt angelegt...

Bienenfreundlicher Schaugarten vor dem Mayener Rathaus mit Unterstützung durch Rathscheck Schiefer angelegt

Der ein oder andere hat sie schon entdeckt, die beiden liebevoll bepflanzten Beete vor dem Mayener Rathaus. Hier ist dank den städtischen Mitarbeitern rund um Gärtnermeister Wolfgang Seul ein kleiner Schaugarten entstanden, der mit bienenfreundlichen Pflanzen bestückt ist...

Bienen auf dem Burgberg

Fachzentrum übergibt elektronisch überwachtes Bienenvolk an Oberbürgermeister Treis Mayen will bienenfreundlich werden. Nach ersten Pflanzaktionen der städtischen Gärtner hat jetzt das Fachzentrum für Bienen und Imkerei des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Westerwald-Osteifel Oberbürgermeister Wolfgang Treis auf dem Burgberg ein Bienenvolk übergeben...

Mehrere Insektenhotels auf Mayener Stadtgebiet aufgestellt

Mayen will bienenfreundliche Stadt werden und was könnte da näher liegen als die passende „Heimat“ für Bienen auf dem Stadtgebiet anzubieten? Nachdem Schülerinnen und Schüler der Grundschule St. Veit zusammen mit ihren Eltern und der St. Matthias Bruderschaft Insektenhotels gebaut haben, konnten diese nun alle an ihren vorgesehen Standorten aufgestellt werden...

Flyer Bienenfreundliche Stadt

  zum Flyer per PDF→

Bienenfreundliche Bedachung des städtischen Betriebshofes

Gründach des Betriebshof Im Bannen 60-62 Harmonisch passt sich das ökologisch wertvolle Dach in die Landschaft ein. Gleichzeitig dient es als Nahrungsqelle für Schmetterlinge und Insekten.

Schulprojekt heimische Wildsträucher in Kürrenberg

Die Kinder und Lehrerinnen der Grundschule Kürrenberg haben unter Anleitung von Gärtnermeister Wolfgang Seul und seine Mitarbeitern einen Windschutzstreifen mit heimischen Wildsträuchern bepflanzt. Ein Teil der Brennesseln wurde dabie für das Tagpfauenauge belassen...

Broschüre „Der Mayener Bienengarten“ jetzt auch in der Tourist-Information erhältlich

In diesen Tagen konnten Autorin Maike Frings und Dr. Christoph Otten (links) vom Fachzentrum für Bienen und Imkerei die Broschüre „Der Mayener Bienengarten“ offiziell an Oberbürgermeister Wolfgang Treis( rechts) übergeben. Da Mayen bienenfreundliche Stadt werden möchte, soll die Broschüre nämlich ab sofort auch in der Tourist-Information im Alten Rathaus verkauft werden...

Insekten- und Bienenhotels wurden erbaut

Damit Mayen eine bienenfreundliche Stadt wird, wurden im Rahmen der Aktion „Saubere Stadt“ fünf Insektenhotels gebaut. Unter der Anleitung von Gärtnermeister Wolfgang Seul und dessen Mitarbeitern, bauten die Schüler der Grundschule St. Veit sowie deren Eltern die Insektenhotels...

Städtische Gärtner zaubern einen Hauch von Frühling

Alexander Bader und Michaela Meurer sind zurzeit dabei die Blumenkübel in der Innenstadt mit Primeln, Narzissen, Hyazinthen und anderen Frühlingsblühern zu bestücken.Wenn der Frühling in den Blumenkübeln Einzug hält, freut das auch Insekten, Schmetterlinge und Bienen...

Gärtner pflanzen bienenfreundliche Gewächse

Mayen will bienenfreundliche Stadt werden. Man steht zwar noch am Anfang dieses Projektes, aber bereits jetzt wird bei Ersatzbepflanzungen darauf geachtet, dass bienen- und insektenfreundliche Gewächse verwendet werden.So wurden in Nitztal im Hang an der Kapelle wurden 3 Obstbäume und 5 Schmetterlingsflieder gepflanzt...

Maike Frings informierte zum „Bienenfreundlichen Garten“

 Über viel Resonanz durften sich die bienenfreundliche Stadt Mayen und der Bienenzuchtverein Mayen freuen, die in enger Zusammenarbeit zu einem Vortrag mit der Gartenplanerin Maike Frings eingeladen hatten.Die Beigeordnete Marika Kohlhaas begrüßte im Namen der Stadt Mayen alle Zuhörer und erklärte: „Dass wir diesen Vortrag heute genießen dürfen, verdanken wir der Initiative des Bienenzuchtverein Mayen und Umgebung e...

Pflanzaktion mit der Grundschule Kürrenberg: Bienenfreundliche Gewächse gesetzt

44 Kinder der Grundschule Kürrenberg haben unter Anleitung von Gärtnermeister Wolfgang Seul und seine Mitarbeitern ca. 100 Sträucher und Bäume gesetzt. Dabei wurde ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass man bienen- und insektenfreundliche Gewächse verwendet, denn Mayen möchte bienenfreundliche Stadt werden...
08.04.2016

Umweltaktion mit der Umwelt AG der GS St. Veit: Bienenfreundliche Blumenbeete mit Bienenhäusern angelegt

MAYEN. Neun Kinder der Umwelt AG von der GS St. Veit haben unter Anleitung von Gärtnermeister Wolfgang Seul und seinen Mitarbeitern zwei große Blumenbeete mit jeweils einem großen Bienenhaus am Fahrradweg am Ostbahnhof angelegt.Dabei wurde ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass man bienen- und insektenfreundliche Gewächse verwendet, denn Mayen ist bienenfreundliche Stadt...
 
Mayen

Partnerseiten

Stadtentwicklung
www.steg-mayen.de
 
Stadtwerke
www.stwmy.de

Kontakt

Stadt Mayen
Rathaus Rosengasse
56727 Mayen
 
Tel. +49 (0) 2651 88 0
Fax +49 (0) 2651 88 52600
E-Mail: info@mayen.de
Mayen auf Facebook