Museumsvorträge


Im Foyer des Eifelmuseums - 20 Uhr - Eintritt frei


Die Vorträge des GAV waren früher als sogenannte »Mitgliederversammlungen« eine reine Vereinssache. Heute richtet sich die Vortragsreihe als offenes Angebot allgemein an ein landeskundlich interessiertes Publikum.

Seit 1990 werden die Vorträge im Eifelmuseum  veranstaltet. Meistens stehen sechs Themen pro Jahr auf dem Programm.


Museumsvorträge 2018 - 2. Halbjahr

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Schätze ans Licht: Das älteste Fotoalbum der Eifel

Ab 19 Uhr - Eröffnung der Ausstellung
durch Bürgermeister Rolf Schumacher, Museumsdirektor Dr. Bernd C. Oesterwind

Foto Stadt MayenEs ist schon ein schöner Zufall, dass vom ältesten Fotoalbum der Eifel ausgerechnet in Mayen drei unterschiedlich gut erhaltene Exemplare erhalten sind. Die Fototypien stammen von dem Fotografen Charles Bernhoeft (1859-1933), Luxemburg. Sowohl die Eifelbibliothek als auch das Eifelarchiv bewahren die großformatigen, in einer Kassette zusammengestellten Blätter der frühen Fotografie. Weitere Einzelstücke gehören zum Bestand des Eifelmuseums.

Die vom Hauptkulturwart des Eifelvereins, Prof. Dr. Wolfgang Schmid, zusammengestellten Eifelbilder waren schon in Prüm, Bitburg und Daun zusehen und sollen zum Abschluss nun auch in Mayen gezeigt werden.

Ab 20 Uhr - Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Schmid

Foto Stadt Mayen1878 ließ sich der Fotograf Charles Bernhoeft (1859-1933) in Luxemburg nieder, wo er 1891 zum großherzoglichen Hoffotografen ernannt wurde. Neben Porträts von Zeitgenossen und Drucksachen zur Trierer Heilig-Rock-Wallfahrt von 1891 ist er vor allem durch die Herstellung von Postkarten und von großformatigen Mappen hervorgetreten. Das von ihm entwickelte Druckverfahren der Fototypie ermöglichte eine bis dahin unbekannte Bildqualität. 1896 erschien sein »Eifel-Album« mit 47 Tafeln im Format 37 x 46 cm. Sie zeigen nicht nur die frühesten Ansichten von Prüm, Daun und Mayen, sondern auch zahlreiche Burgen, Schlösser, Klöster sowie wildromantische Landschaftsaufnahmen.


Donnerstag, 22. November 2018

Die Trierer Landesburg in Mayen

Vortrag von Hans Schüller, GAV Mayen

Archäologische Funde, Beobachtungen am Bauwerk und neu entdeckte historische Quellen erlauben ein immer präziser werdendes Bild von der mittelalterlichen Gestalt der einstigen Trierer Landesburg in Mayen – heute: Genovevaburg – zu zeichnen. Der Vortrag behandelt die gotische Anlage des 13. und 14. Jahrhunderts, die vom französischen Burgenbau beeinflusst damals modernste Architektur repräsentierte.


Museumskasse
Genovevaburg
56727 Mayen
Telefon: +49 (0) 2651 498508
Telefax: +49 (0) 2651 7017833

museumskasse@mayenzeit.de



Geschichts- & Altertumsverein

für Mayen und Umgebung e.V.
Postfach 1310
56703 Mayen

info@gavmayen.de

www.gavmayen.de



 
Mayen

Partnerseiten

Stadtentwicklung
www.steg-mayen.de
 
Stadtwerke
www.stwmy.de

Kontakt

Stadt Mayen
Rathaus Rosengasse
56727 Mayen
 
Tel. +49 (0) 2651 88 0
Fax +49 (0) 2651 88 52600
E-Mail: info@mayen.de
Mayen auf Facebook