Antoniuskapelle

Hofansicht Geishecker HofDie Antoniuskapelle ist die Hofkapelle des seit dem 14. Jahrhundert belegten Geishecker Hofes. Hof und Kapelle befanden sich Jahrhunderte lang im Besitz geistlicher und weltlicher Herren. So waren z.b. die Grafen von Virneburg, das Kloster Laach und das Erzstift Trier Eigentümer.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts gelangten der Hof mit Kapelle und die Ländereien in private Hände.


Heiliger Antonius -Namenspatron der Kapelle
Die Kapelle ist dem hl. Antonius von Padua (13. Juni) geweiht, der von der ländlichen Bevölkerung vor allem als Schutzpatron der Frauen und Kinder, aber auch der Pferde und Esel verehrt wird.
Er wird bei Unfruchtbarkeit, Fieber, Pest, Viehkrankheiten und Kriegsnöten angerufen.
Zudem soll er zu einer guten Geburt, zum Altwerden und zu einer guten Ernte verhelfen.
Antoniuskapelle nach der Renovierung
Die heutige Kapelle ist 1867 von den Hofbesitzern, der Familie Ackermann, anstelle einer älteren Kapelle erbaut worden. 2013 bis 2015 wurde die Kapelle auf Initiative von Ludwig Cremer († 20. Februar 2013) mit Spenden von Freunden, Firmen, Banken durch den Verein der Freunde der Renovierung Kapelle Geishecker Hof e.V. aufwendig restauriert.
 Am 29.11.2015 fand die Neueinsegnung in einer kleinen Feierstunde statt.

Restaurierung der Antoniuskapelle (2013 bis 2015) in Bildern
(copyright: Fördervein Restaurierung Antoniuskapelle)



 
Mayen

Partnerseiten

Stadtentwicklung
www.steg-mayen.de
 
Stadtwerke
www.stwmy.de

Kontakt

Stadt Mayen
Rathaus Rosengasse
56727 Mayen
 
Tel. +49 (0) 2651 88 0
Fax +49 (0) 2651 88 52600
E-Mail: info@mayen.de
Mayen auf Facebook